Neue Ziele für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik

Im Okto­ber 2020 hat die ers­te Re-Zer­ti­fi­zie­rung im »audit beru­f­und­fa­mi­lie« statt­ge­fun­den. Mit­ar­bei­ten­de aus allen Abtei­lun­gen des juni­kum konn­ten sich am Pro­zess betei­li­gen. 2017 hat das juni­kum erst­mals das Audi­tie­rungs­ver­fah­ren durch­lau­fen und wur­de für sei­ne Maß­nah­men und Ziel­set­zun­gen zertifiziert.

Die Dienst­plan­ge­stal­tung unter Berück­sich­ti­gung der Ver­ein­bar­keit von Beruf, Fami­lie und Pri­vat­le­ben steht z.B. als Ziel auf der Agen­da. Eben­so die Ent­wick­lung eines Nach­wuchs­för­de­rungpro­gramms für Mit­ar­bei­ten­de und Füh­rungs­kräf­te sowie zusätz­li­che Ange­bo­te zur Gesund­heits­för­de­rung der Mitarbeitenden.
Und es wur­de die Ent­wick­lung eines (Füh­rungs-) Leit­bil­des ver­ein­bart. Wir wol­len sam­meln, was uns im juni­kum aus­macht, was den gemein­sa­men Sinn in unse­rem Arbeits­all­tag stif­tet und wel­che Wer­te uns mit­ein­an­der wich­tig sind.

Audit beru­f­und­fa­mi­lie ist von der gemein­nüt­zi­gen Her­tie-Stif­tung initi­iert. Es soll Unter­neh­men dar­in unter­stüt­zen, Maß­nah­men zu ent­wi­ckeln, die die Beschäf­tig­ten zur Ver­ein­bar­keit von Beruf, Fami­lie und Pri­vat­le­ben nut­zen können.
 


 

  arbei­ten im junikum