Erstes Sommerfest der stimbergZWERGE

Es fie­len zahl­rei­che Wor­te des Dan­kes beim Som­mer­fest. Nach­dem eine offi­zi­el­le Eröff­nungs­fei­er beim Bezug des Neu­baus Ende des letz­ten Jah­res Coro­na bedingt nicht mög­lich war, wur­de beim Fest die offi­zi­el­le Eröff­nung gefeiert.

Dan­kes­wor­te zur Eröff­nung der stimbergZWERGE

Geschäfts­füh­rer Tho­mas Kurth hob die gute Zusam­men­ar­beit mit der Stadt­ver­wal­tung her­vor und dank­te allen Mitarbeiter*innen für ihr Enga­ge­ment und allen Eltern für ihr Ver­trau­en und ihre Geduld. Johan­nes Kem­per, stell­ver­tre­ten­der Bür­ger­meis­ter der Stadt, wies auf den beson­de­ren Ort der stim­bergZWER­GE hin, die das Quar­tier rund um das ehe­ma­li­ge Hal­len­bad neu belebt.

För­der­ver­ein will Pro­jek­te ermöglichen

Lydia D´Appolonia und Bea Schin­schel, die im Namen des Eltern­bei­ra­tes und der Eltern­schaft ihre Gruß­wor­te über­brach­ten, infor­mier­ten über den För­der­ver­ein, der nun gegrün­det wer­den soll, um die Arbeit der stim­bergZWER­GE zu unter­stüt­zen und auch beson­de­re Pro­jek­te zu ermöglichen.

Bun­tes Pro­gramm für Kinder

Bei bes­tem Som­mer­wet­ter lock­te es die Kin­der mit ihren Füßen sofort in den Bach (der übri­gens mit Was­ser aus dem alten Hal­len­bad-Brun­nen gespeist wird) und den Matsch­be­reich. Rund um den Sand­be­reich brei­te­te sich eine gelas­se­ne Stim­mung aus. Neben Ange­bo­ten vom Schmin­ken über Enten­an­geln bis zum Dosen­wer­fen begeis­ter­te Clown Bep­po die Kin­der mit sei­nen Luftballon-Tieren.

Inves­tor spen­det Bratwurst

Für das leib­li­che Wohl war selbst­ver­ständ­lich bes­tens gesorgt. Ein reich­hal­ti­ges Buf­fet mit Kuchen, Waf­feln und Sala­ten war­te­te auf die über 300 Gäs­te. Zum Anlass der Eröff­nung und als Dan­ke­schön für die gute Zusam­men­ar­beit mit dem juni­kum spen­de­te Inves­tor Oli­ver Mum­me von der Staf­fel Group die Brat­würst­chen, die von Micha­el Toni Tewes und sei­nem Team gegrillt wurden.