Perspektivbegleitung

Rückführung – Pflegevermittlung – Eigenständigkeit


Mit Beginn einer stationären Unterbringung eines Kindes/ Jugendlichen denken wir auch immer die Perspektive im Anschluss an eine Hilfe bei uns mit. Das Ziel einer Hilfe ist – auch laut Gesetz – die Rückführung in die Familie. Dieses Ziel versuchen wir mit all unseren Kräften und Möglichkeiten zu unterstützen. Neben der Begleitung und Erziehung im Alltag unterstützen wir die Familie durch Beratungsangebote und andere ergänzende Leistungen.

Wenn eine Rückführung in die Familie für das Kind keine geeignete Perspektive ist, beteiligen wir uns aktiv an der Auswahl und Vorbereitung an der Vermittlung in eine Pflegefamilie. Dazu gehört, dass wir im Rahmen einer Diagnostik die Bedarfe für eine geeignete Pflegestelle beschreiben. Darüber hinaus begleiten wir die Eltern im Prozess der Ablösung und Vorbereitung auf die neue Wohn- und Lebensperspektive ebenso wie das Kind.

Für viele Jugendliche, die von uns betreut werden, ist das Ziel das eigenständige Leben. Dazu kann das Führen eines eigenen Haushalts zählen, aber ebenso Kompetenzen für einen angemessenen Grad an Selbständigkeit im Zusammenleben als Familie oder in einer Wohngemeinschaft/Partnerschaft.

Diese Optionen bestimmen fotwährend die Planung und Gestaltung unseres pädagogischen Handelns, das wir mit den Beteiligten und deren Sorgeberechtigten abstimmen.


kosmos

Beratung/Therapie | Perspektivbegleitung
Diagnostik
Familienorientierung


button_blog So nehmen Sie Kontakt zum junikum auf…

Beitragsbild: © Shutterstock