Baum voller Weihnachtswünsche

Oer-Erkenschwick. (mdi) Der Weihnachtsbaum steht seit dem 1. Advent bei IGA Optik Mues & Sternemann an der Stimbergstraße. “Nach einer Woche hatten Kunden schon 40 Wunschzettel mitgenommen”, freut sich Optikermeisterin Brigitte Jäger-Sternemann.

Schon zum sechsten Mal organisiert die Oer-Erkenschwicker Unternehmerin die Wunschzettelbaum-Aktion. “Ich habe die Idee von einer Fleischerei in Datteln, die so etwas für Erwachsene mit Behinderung macht. Warum also nicht in Oer-Erkenschwick!” Zusammen mit ihrem Team hat sie überlegt. “Wir wollten Kindern eine Freude machen, die nicht auf der Sonnenseite stehen”, sagte Jäger-Sternemann.

Freude macht es wohl auch den zahlreichen Kunden, die jetzt wieder Wünsche von junikum-Kindern erfüllen. Eine Nachbarschaft von der Rostocker Straße hat obendrauf noch 80 Euro gespendet für die Finanzierung der Weihnachtsfeiern. Eine ältere Dame brachte Spiele, Puzzle und strickte dicke Sofasocken für die junikum-Kinder.

Lockenstab stand auf einem Wunschzettel. Ein anderes Kind wünschte sich ein fernsteuerbares Spielzeugauto, manche Jugendliche Gutscheine für Kosmetikartikel. Alles landete schön verpackt mit Schleifchen und Anhängseln unter dem Weihnachtsbaum.

junikum-Geschäftsführer Thomas Kurth, Erzieherin Annelie Kraenke und Diplom-Sozialarbeiter Stefan Kipphardt (Foto) holten die Geschenkpakete kurz vor Weihnachten ab. “Die Kinder freuen sich sehr über die Präsente”, sagte Kurth.

Verteilt werden die Pakete bei den Weihnachtsfeiern der einzelnen Wohngruppen (junits). Dabei gibt es immer etwas Besonderes zu essen. Kipphardt meinte: “Wir feiern Heiligabend in unserer junitJUWO mit einem Brunch auf dem Hof Schneider in Datteln. Dort machen wir auch die Bescherung mit diesen und anderen Geschenken.”

Foto und Text: Michael Dittrich | Stimberg Zeitung Oer-Erkenschwick | 22. Dezember 2017