Richtfest für neue junikum-Häuser

OER-ERKENSCHWICK – Das Wetter drohte dem Richtfest des »junikum« am Freitag, 15. Dezember 2017 an der »Klein-Erkenschwicker-Straße« zunächst einen bösen Streich zu spielen, doch am Ende schloss der Wettergott für die zahlreichen Anwesenden nicht nur für einen Moment die Regenschleuse, er schickte sogar ein paar Sonnenstrahlen auf die beiden imposanten Rohbauten, so dass die Veranstaltung planmäßig von statten gehen konnte.

Grüßten in luftiger Höhe: V.l. Thomas Kurth (Geschäftsführer junikum GmbH), Pastor Reinhard Vehring, Architekt Dirk Kaminski und Zimmereimeister Kai Wenner, der das Richtfest gekonnt moderierte

Noch befinden sich die beiden junikum-Häuser im Rohbau, doch die vielen Besucher, darunter selbstverständlich auch zahlreiche junikum-Mitarbeiter, konnten sich bereits einen außerordentlich guten Eindruck vom Bauprojekt auf dem Gelände des ehemaligen Pfarrhauses verschaffen.

Dank der Geschäftsführung an alle Beteiligten

Was die eigentliche Bauphase angeht , so befindet man sich voll im Zeitplan. „Nur müssen wir gerade damit leben, dass es Lieferschwierigkeiten bei den Fenstern gibt“, sagt Geschäftsführer Thomas Kurth, der den Umzug seiner Mitarbeiter sowie den Einzug der Kinder und Jugendlichen für das kommende Jahr fest im Blick hat. „Ab der dritten Kalenderwoche stehen die Arbeiten im Bereich Elektrik und Sanitär an, die Fenster werden dann ebenfalls nach und nach eingebaut”, so Kurth weiter. Der Geschäftsführer bedankte sich bei allen Beteiligten für den enormen bisherigen Input und die ebenso leidenschaftliche wie professionelle Kooperation auf allen Ebenen.


Alle Bilder: © junikum GmbH