75 Jahre im Dienst

OER-ERKENSCHWICK - In der Geschäfts­stel­le an der Schil­ler­stra­ße hat die Jugend­hil­feein­rich­tung juni­kum wie­der lang­jäh­ri­ge Mit­ar­bei­ter geehrt. Da ist es längst gute Tra­di­ti­on, dass die Jugend­hil­feein­rich­tung ihre Mit­ar­bei­ter zu die­sem Zweck zu einem gemüt­li­chen Tref­fen bei Kaf­fee, Häpp­chen und Sekt ein­lädt. Der Aus­tausch unter­ein­an­der steht dann im Vordergrund.

„Vie­le der Mit­ar­bei­ter ken­nen sich viel­leicht nur vom Sehen“, erklärt juni­kum-Lei­ter Tho­mas Kurth. Schließ­lich arbei­ten 160 Per­so­nen für die Jugend­hil­feein­rich­tung, sie küm­mern sich sta­tio­när um 121 Kin­der und Jugend­li­che. Hin­zu kommt der ambu­lan­te Bereich. Damit betreut die Ein­rich­tung rund 200 Familien.

Dann gibt es bei der Jubi­lar­fei­er auch noch ein wei­te­res wich­ti­ges The­ma: Den Neu­bau von Geschäfts­räu­men und Wohn­grup­pe in Oer. „Wir lie­gen sehr gut in der Zeit“, meint Kurth. In der 50. Kalen­der­wo­che soll das Dach auf­ge­setzt wer­den, dann kann Richt­fest gefei­ert wer­den. Im Juni 2018 ist geplant, dass die Grup­pe von ihrem der­zei­ti­gen Domi­zil im alten Oerer Pfarr­haus in ihr neu­es Haus umzieht. Die Geschäfts­lei­tung wird dann folgen.

Die­se Mit­ar­bei­ter wur­den geehrt: Mar­kus Han­sen ist seit 20 Jah­ren dabei. Seit 15 Jah­ren gehört Chris­tia­ne Jan­sen zum Team sowie Tan­ja Dziuron und Brit­ta Weit­käm­per seit zehn Jah­ren. Für fünf Jah­re geehrt wur­den Patrick Kind­gen, Emi­ne Sahin, Mal­te Szostak und Julia Weppelmann.


Text und Bild: Regi­ne Klein — Stim­berg Zei­tung Oer-Erken­schwick — erschie­nen am 22.11.2017