Preisträger des CoolTour-Wettbewerbs geehrt

OER-ERKENSCHWICK — Tru­bel auf dem Gelän­de der Kin­der- und Jugend­ein­rich­tung juni­kum an der Kirch­stra­ße: Bevor es beim inter­nen Fuß­ball­tur­nier um Tore ging, stand noch die Sie­ger­eh­rung des all­jähr­li­chen Cool­Tour-Wett­be­werbs auf dem Programm.

Die hät­te bereits Anfang der Feri­en beim Som­mer­fest statt­fin­den sol­len, doch das muss­te wegen schlech­ten Wet­ters abge­sagt wer­den. „Wir möch­ten so aber den Kin­dern Wert­schät­zung für ihre Leis­tung ent­ge­gen­brin­gen“, sagt Bereichs­lei­ter Tho­mas Reil. 100 Kin­der und Jugend­li­che aus 13 Wohn­grup­pen haben ihre Gedan­ken zum The­ma „Refor­ma­ti­on – Zeit für Ver­än­de­rung“ auf krea­ti­ve Wei­se in Bild, Wort und Kunst dar­ge­stellt. Die Wer­ke rei­chen von der christ­li­chen Sicht auf das The­ma über den Wunsch nach einem Aus­bil­dungs­platz bis zum Natur­schutz – stets mit der Fra­ge „Wie kann ich etwas zum Posi­ti­ven verändern?“.

Es war kei­ne leich­te Auf­ga­be für die zehn­köp­fi­ge Jury, einen Sie­ger zu küren: Die junit­GO­YA freut sich über den Sieg und auch über Wan­der­po­kal und Aus­flugs­gut­schein. Die junit­JU­WO belegt Platz zwei und darf chic Essen gehen, gefolgt von der junit­MI­KA. Die freut sich über einen Kino­gut­schein. Außer­dem gab es für alle Grup­pen Eisgutscheine.


Text und Bild: Regi­ne Klein — Stim­berg Zei­tung Oer-Erken­schwick — erschie­nen am 26.08.2017