Landfrauen spenden 4200 Euro für das junikum

OER-ERKENSCHWICK – Der Einsatz der Landfrauen beim »Dattelner Mai« hat sich wieder einmal gelohnt. „Als Reinerlös blieben unterm Strich 4.200 Euro übrig”, freut sich Mechthild Spreckbrock, Vorsitzende der Dattelner Landfrauen. Dieses Geld stellen die Frauen in diesem Jahr der Oer-Erkenschwicker Gesellschaft für Jugendhilfe und Familien St. Agnes mbH, kurz: junikum, zur Verfügung, worüber sich bei der Spendenübergabe Christiane Jansen von der Geschäftsleitung besonders freute. junikum ist ein großer Träger der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe mit Standorten im Ruhrgebiet, dem südlichen Münsterland und Projektstellen in Polen. Standort ist die Stimberg-Stadt. Auch in Datteln ist die Einrichtung mit einer Mädchenwohngruppe vertreten.

“Kinder und Jugendliche finden in unseren Wohngruppen Platz, wenn das Zusammenleben mit der Familie nicht mehr möglich ist – vorübergehend oder auch langfristig”, beschreibt Christiane Jansen einen Schwerpunkt der Organisation. “Neben der täglichen Versorgung steht hierbei besonders im Fokus, Probleme aktiv zu bewältigen und tragfähige Perspektiven für die gemeinsame Zukunft zu schaffen.” Vorsitzende Mechthild Speckbrock und ihr Dattelner Landfrauenteam freuten sich darüber, die Einrichtung mit dieser Spende unterstützen zu können. “Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die zum Erfolg unseres zwölften Landfrauenmarktes beigetragen haben: den Kuchenspendern, der Landjugend und natürlich unseren Männern für die tatkräftige Unterstützung.”


Beitragsbild: Norbert Schmitz – Zellerstraße 4 – 45711 Datteln