Ran an den Blog

Homepageschreck mit Happy End

Von Tho­mas Kurth. Vor gut einem Jahr sprach unser Admi­nis­tra­tor wäh­rend einer IT-Kon­fe­renz die erschre­cken­den Sät­ze aus: „Unse­re Home­page stürzt stän­dig ab. Die Tech­nik ist total ver­al­tet. Wir brau­chen eine neue Home­page!“ Schock und schwe­re Not – was tun? Ok, sag­ten wir uns, wir lie­ben Her­aus­for­de­run­gen und Pro­ble­me sind ja bekannt­lich Gele­gen­hei­ten, zu zei­gen, was man so kann. Und los ging es! Part­ner für die­se Her­aus­for­de­rung wur­den gesucht.

Gemein­schaft­li­cher Fri­sche-Kick für die Homepage

Schnell fand sich intern ein hoch­mo­ti­vier­tes Krea­tiv­team zusam­men und ent­wi­ckel­te unter Hin­zu­zie­hung der bis­he­ri­gen Social-Media-Erfah­run­gen die ers­ten Grund­zü­ge einer neu­en Home­page, ein­schließ­lich einer Blog-Sei­te. Lei­den­schaft­lich und leben­dig wur­den vie­le The­men bewegt und abgewogen:

  • Weni­ger ist mehr
  • Kla­re Strukturen
  • Hohe Über­sicht­lich­keit
  • Defi­ni­ti­on der Zielgruppen
  • Weni­ge Klicks zum Ziel
  • Ent­wick­lung eines Social Media Plans
  • Nach­hal­ti­ge Fund­gru­be für Fachthemen
    (bei Face­book geht immer alles schnell unter)

Rai­ner Wäl­de und sei­ne »Social Media Mana­ger-Aus­bil­dung« (Lim­burg) waren ein wich­ti­ger Part­ner für die Ziel­ent­wick­lung der Netzwerkstruktur.

Unter­stüt­zung gab uns auch Moni­ka Bylitza, Per­so­nal­trai­ne­rin aus Oer-Erken­schwick, die dem fünf­zehn­köp­fi­gen Autoren­team des juni­kum eine lösungs­ori­en­tier­te Beglei­tung bei der Blog-Her­stel­lung ermög­lich­te. Dabei öff­ne­te Sie uns auch den not­wen­di­gen Blick über den Tel­ler­rand, was wahr­lich ein rei­nes Ver­gnü­gen wurde!

Schö­ne Aus­sich­ten: Ran an den Blog!

Wir lie­ben die Men­schen und genau denen sol­len unse­re neue Home­page- und Blog-Sei­te die­nen. Einer­seits den Men­schen, die mit uns gemein­sam an ihren jewei­li­gen Zie­len arbei­ten, und ande­rer­seits den Men­schen, die hier bei uns arbei­ten oder zukünf­tig arbei­ten wollen.

Was pas­siert hier im und um das juni­kum her­um? Was bedeu­ten „Trau­ma-Päd­ago­gik“, „tier­ge­stütz­te Päd­ago­gik“ oder „Fami­li­en­auf­stel­lung“? Wie errei­chen Sie uns? Wie kann ich im juni­kum Kar­rie­re machen?

Die­se und ande­re Ant­wor­ten auf sol­che Fra­gen, sowie vie­le inter­es­san­te Arti­kel wer­den hier nach und nach zu fin­den sein und kön­nen in Ruhe nach­ge­le­sen werden.

Wenn ein The­ma fehlt, ger­ne her damit! Wir freu­en uns über jede Ergän­zung, Kri­tik oder jeden Hin­weis, denn dar­auf sind die Men­schen an sich und wir hier im juni­kum im Beson­de­ren angewiesen.

Und nun: Ran an den Blog!

 

Tho­mas Kurth
junikum-Geschäftsführer

kosmos

Die­ser Blog hat Ihnen gefallen?

 

Mit unserem Newsletter verpassen Sie keinen junikum-Blog.

Hier kön­nen Sie sich anmelden:






Bei­trags­bild: © Shutterstock