Ran an den Blog

Homepageschreck mit Happy End

Von Thomas Kurth. Vor gut einem Jahr sprach unser Administrator während einer IT-Konferenz die erschreckenden Sätze aus: „Unsere Homepage stürzt ständig ab. Die Technik ist total veraltet. Wir brauchen eine neue Homepage!“ Schock und schwere Not – was tun? Ok, sagten wir uns, wir lieben Herausforderungen und Probleme sind ja bekanntlich Gelegenheiten, zu zeigen, was man so kann. Und los ging es! Partner für diese Herausforderung wurden gesucht.

Gemeinschaftlicher Frische-Kick für die Homepage

Schnell fand sich intern ein hochmotiviertes Kreativteam zusammen und entwickelte unter Hinzuziehung der bisherigen Social-Media-Erfahrungen die ersten Grundzüge einer neuen Homepage, einschließlich einer Blog-Seite. Leidenschaftlich und lebendig wurden viele Themen bewegt und abgewogen:

  • Weniger ist mehr
  • Klare Strukturen
  • Hohe Übersichtlichkeit
  • Definition der Zielgruppen
  • Wenige Klicks zum Ziel
  • Entwicklung eines Social Media Plans
  • Nachhaltige Fundgrube für Fachthemen
    (bei Facebook geht immer alles schnell unter)

Rainer Wälde und seine »Social Media Manager-Ausbildung« (Limburg) waren ein wichtiger Partner für die Zielentwicklung der Netzwerkstruktur.

Unterstützung gab uns auch Monika Bylitza, Personaltrainerin aus Oer-Erkenschwick, die dem fünfzehnköpfigen Autorenteam des junikum eine lösungsorientierte Begleitung bei der Blog-Herstellung ermöglichte. Dabei öffnete Sie uns auch den notwendigen Blick über den Tellerrand, was wahrlich ein reines Vergnügen wurde!

Schöne Aussichten: Ran an den Blog!

Wir lieben die Menschen und genau denen sollen unsere neue Homepage- und Blog-Seite dienen. Einerseits den Menschen, die mit uns gemeinsam an ihren jeweiligen Zielen arbeiten, und andererseits den Menschen, die hier bei uns arbeiten oder zukünftig arbeiten wollen.

Was passiert hier im und um das junikum herum? Was bedeuten „Trauma-Pädagogik“, „tiergestützte Pädagogik“ oder „Familienaufstellung“? Wie erreichen Sie uns? Wie kann ich im junikum Karriere machen?

Diese und andere Antworten auf solche Fragen, sowie viele interessante Artikel werden hier nach und nach zu finden sein und können in Ruhe nachgelesen werden.

Wenn ein Thema fehlt, gerne her damit! Wir freuen uns über jede Ergänzung, Kritik oder jeden Hinweis, denn darauf sind die Menschen an sich und wir hier im junikum im Besonderen angewiesen.

Und nun: Ran an den Blog!

 

Thomas Kurth
junikum-Geschäftsführer

kosmos

Dieser Blog hat Ihnen gefallen?

 

Mit unserem Newsletter verpassen Sie keinen junikum-Blog.

Hier können Sie sich anmelden:






Beitragsbild: © Shutterstock