Zukunftsperspektiven

OER-ERKENSCHWICK – Das junikum unterstützt den Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. und unterzeichnen diese Petition. Setzen auch Sie sich für Zukunftsperspektiven für geflüchtete Jugendliche ein.

Die Forderungen in Kürze:

  • Tausende unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben es in Selbstständigkeit und Ausbildung geschafft. Dafür war Unterstützung nötig – diese darf nicht gefährdet werden. Wir sagen: Sparen Sie nicht an der Zukunft. Bitte setzen Sie sich für eine starke Jugendhilfe ein
  • keine Kürzung der Jugendhilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Wer in betreuten Wohngruppen (§34 SGB VIII) statt großen Unterkünften mit geringer Betreuung lebt, hat deutlich bessere Chancen auf einen erfolgreichen Bildungsverlauf und gesellschaftlicher Teilhabe
  • Hilfen für junge Volljährige (§41 SGB VIII) müssen vollumfänglich möglich sein. Sie sind essentiell, um die Erfolge von Schule und Jugendhilfe abzusichern
  • Kinderrechte und Kinderschutzstandards müssen für geflüchtete Kinder und Jugendliche ohne Einschränkung gelten. Sie brauchen einen besonderen Schutz vor Ausbeutung und Bedrohungen

Beitragsbild: © junikum GmbH